Obstbauseminar 2024

vom 22. bis 24.01.2024

von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

im Haus der Familie, Lichtenstern 1-7, Oberbozen

Programm

=============================================================================================

 Montag 22.01.2024 ab 8.00 Uhr

 

Begrüßung durch den Vorsitzenden Klaus Kapauer

 

Grußworte Landesrat für Landwirtschaft

 

Sind die Vorschläge der EU zu weiteren Restriktionen im Pflanzenschutz wissenschaftlich begründet und praktisch umsetzbar

Andreas von Tiedemann Georg-August Universität Göttingen

 

Green Deal: aktueller Stand und politische Hintergründe

Herbert Dorfmann, EU-Parlamentarier

 

Ein Ja zur Nachhaltigkeit, aber nicht zum Nulltarif

Eduard Holliger, Schweizer Obstverband

 

Blattdünger: Das Mikrobiom im Apfelanbau- Neue Überlegungen zur Blattdüngung

Andreas Berger, Obstbauberater

 

Schwierige Zeiten erfordern umsichtiges Handeln!
Kalkulation, Erfolgsanalyse und Liquiditätsrechnung als Grundlage für erfolgreiches Wirtschaften im Obstbau

Matthias Görgens, Obstbauversuchsanstalt Jork - Landwirtschaftskammer Niedersachsen

 

Optimierungsmaßnahmen bei der Ernte und deren nachhaltige Umsetzung

Monika Schulz – ratiochron Beratung

 

Strategie per la melicoltura in Catalonia: le sfide del cambiamento climatico

Joan Bonany, IRTA Institute of Agrifood Research and Technology

 

Abendveranstaltung

Overview of agriculture in Israel

Rafi Golan, Rivulis Irrigation

=============================================================================================

Dienstag 23.01.2024 ab 8.00 Uhr

 

Innovative Sensortechnik zur Ermittlung des Bewässerungsbedarfs direkt an der Pflanze

Martin Thalheimer, Versuchszentrum Laimburg

 

Possibilities of sensor-controlled irrigation: experiences from Israel – Möglichkeiten der Sensorgesteuerten Bewässerung: Erfahrungen aus Israel

Rafi Golan, Rivulis Irrigation

 

Die Wasserversorgung von Obstanlagen verbessern – Ergebnisse vom Bodenseegebiet

Annalena Haug, Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee

 

Wassermanagement im Obstbau heute und in der Zukunft

Jos de Wit, Fruitconsult BV

 

Depressionen und Burnout – auch ein Thema für Menschen in der Landwirtschaft?

Hansjörg Schweigkofler, Psychologe

 

Automazione, digitalizzazione e tecniche di precisione in melicoltura: cosa ci riserva il futuro?

Luigi Manfrini, Università di Bologna

 

Agrijob, Traumjob! Das denken sich Jugendliche

Schüler der Fachoberschule für Landwirtschaft Auer

 

Fördermöglichkeiten der GMO für Qualitätsschutz und -verbesserung in Erzeugerbetrieben

Ulrich Hellweg, Marktgemeinschaft Bodenseeobst

 

Die Kraft des Miteinanders“ – Die Zukunft genossenschaftlicher Arbeit für unsere Landwirte

Reinhard Wolf, RWA Raiffeisen Ware Austria AG

 

Abendveranstaltung

Podiumsdiskussion:

Was kann Genossenschaft? Wie passt sich ein bewährtes Modell in Zeiten der großen Veränderungen an?

=============================================================================================

Mittwoch 24.01.2024

 

Wie kann eine Populationsregulierung der Läuse im Apfelanbau mit schrumpfenden Wirkstoffportfolio gelingen?

Werner Rizzolli, Versuchszentrum Laimburg

 

Himbeere, eine interessante Alternativkultur Voraussetzungen – Anbausysteme – Wirtschaftlichkeit

Martin Keller, Biosa Switzerland/BASF Schweiz

 

Aktuelles zum Pflanzenschutz Antworten auf Fargen aus dem Publikum

Mitarbeiter des Instituts für Pflanzengesundheit, Versuchszentrum Laimburg

 

Notfallzulassungen von Pflanzenschutzmitteln: quo vadis?

Robert Wiedmer, Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau

 

Glomerella Leaf Spot: Eine Bedrohung für den Südtiroler Apfelanbau?

Sabine Öttl, Versuchszentrum Laimburg

 

Das US-Pollenschlauchwachstumsmodell zur Blütenausdünnung auf dem Prüfstand: mehrjährige Erfahrungen am Versuchszentrum Laimburg

Christian Andergassen, Versuchszentrum Laimburg

 

Bodata fruitset model used for optimal flower thinning with ATS – Ergebnisse vom Bodensee und Ausblick auf neue Prognosemethoden

Konni Biegert, Kompetenzzentrum Bodensee

Adrie Boshuizen, Bodata

 

Smart Farmer Präzisionsausdünnung: Praxiseinführung eines auf Anlagen und Sorten zugeschnittenes Pollenschlauchwachstumsmodells

Stefan Pircher, Leifers & Giacomozzi Udo von Smartfarmer

 

Green Spot bei WA38, eine Fallstudie in verschiedenen Südtiroler Obstanlagen

Simon Maringgele, Diplomand BOKU Wien

 

Änderungen vorbehalten

lg md sm xs